Wenn BULLSHIT tötet - Krankheit als Weg

Am Dienstag, 26. Mai 2020 ging es im Ferngespräch #010 um Wenn BULLSHIT tötet - Krankheit als Weg.
Mit dabei waren: Martin Moder, Bernd Harder, Holm Gero Hümmler, Alexa Waschkau, Alexander Waschkau und Tommy Krappweis

Alexander erklärt, dass der Begriff "Schulmedizin" aus dem dritten Reich kommt und dass die Impfungen damals deshalb verunglimpft wurden, weil dadurch schwaches Leben geschützt wurde, das es eigentlich nicht "wert" wäre, die Krankheiten zu überleben, weil sich nur die guten, starken Gene durchsetzen sollen.

Auf Youtube anschauen Als Hoaxilla Podcast anhören

Ferngespräch zum Thema: Wenn BULLSHIT tötet - Krankheit als Weg
Das Bild stammt von Tommy Krappweis

Die Expertenrunde

Martin Moder
Molekularbiologe, Science Buster und Autor
Martin Moder | Twitter | Instagram | Science Busters
Bernd Harder
Politologe, Journalist und Autor
GWUP-Blog | Twitter
Holm Gero Hümmler
Physiker und Autor
Website Relativer Quantenquark | Strategies for Uncertainty | Twitter | Facebook | Amazon
Alexa Waschkau
Volkskundlerin, Autorin und Podcasterin
Twitter | Hoaxilla Website | Hoaxilla bei Twitter | Hoaxilla bei Instagram | Hoaxilla bei Facebook | Hoaxilla Merch | Hoaxilla bei YouTube
Alexander Waschkau
Diplom-Psychologe, Podcaster und Publizist
Twitter | Hoaxilla Website | Hoaxilla bei Twitter | Hoaxilla bei Instagram | Hoaxilla bei Facebook | Hoaxilla Merch | Hoaxilla bei YouTube
Tommy Krappweis
Moderator, Autor, Kreativer, ... und vieles mehr
Facebook | Twitter | Linktree

Im Chat sind auch Zeugen Kühlwaldis und der Flauschhaufen zu finden.

Hinweise zum Stream

Links zum Weiterlesen findet ihr im GWUP Blog.